Was ist das ZeM?

Das Brandenburgische Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) ist eine gemeinsame Forschungseinrichtung der Hochschulen des Landes Brandenburg. +

Mitgliedschaft beantragen


Kolloquium

Aktuelle Positionen der Medienwissenschaft

In einer kollegialen Atmosphäre sollen die Kenntnisse und Interessen von Promovierenden gebündelt und aktuelle Positionen der Medienwissenschaften diskutiert werden. Getreu dem Motto Bring your own Theories (BYOT) sind alle Promovierenden der am ZeM Brandenburg beteiligten Institutionen eingeladen ...

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Pathenheimer: Filmfotografin. DEFA Movie Stills

Beginn der Ausstellung mit Fotografien der Filmfotografin Walter Pathenheimer, die von 1945 bis 1990 die Entstehung zahlreicher Spielfilme bei der DEFA begleitete.

ZeM-News

Neue administrative Leitung am ZeM


Das Direktorium des Brandenburgischen Zentrums für Medienwissenschaften (ZeM) gibt bekannt, dass Dr. Adelheid Heftberger die Position der wissenschaftlichen Referentin und damit die administrative Leitung des ZeM übernommen hat.

ZeM-NEWS

Impressionen zur Gründungsfeier des ZeM

Am 28.09.2016 wurde die Gründung des ZeM offiziell gefeiert.

ZeM-NEWS

ZeM offiziell gegründet!

Mit der Genehmigung durch das Brandenburgische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie der Veröffentlichung der Satzung in den Amtlichen Bekanntmachungen der beteiligten Hochschulen ist das ZeM nun offiziell gegründet!

PUBLIKATION

Machtzeichen

Die Gegenwart des Computers ist grundsätzlich mit Regulierungsansprüchen und Fragen der Verfügung verbunden – mit dem Wunsch nach und der Angst vor Kontrolle. Was sind das für Formen des Verfügens? In welchem Verhältnis stehen Erscheinungsformen und Bedingungen des Computers?

PUBLIKATION

Pathenheimer: Filmfotografin DEFA Movie Stills

Die Tätigkeit der 1932 geborenen Filmfotografin Waltraut Pathenheimer umfasst beinahe die gesamte DEFA-Geschichte. Die ersten Arbeiten wurden 1954 realisiert, die letzten 1990. Ihre außergewöhnliche Bildsprache hat die zeitgenössische Fotografie weiterentwickelt und fasziniert bis heute.

PUBLIKATION

Terror und Propaganda

Christer Petersen

Wie lassen sich Diskurse über politisch motivierte Gewalt analysieren? Christer Petersen stellt eine Perspektive zur Untersuchung des Zusammenhangs von politischem Terror und der Propaganda seiner massenmedialen Verbreitung vor. +

PUBLIKATION

Crux Scenica

Heiko Christians

Verschiedene Wissenschaften und Künste arbeiten seit langem mit Begriff und Technik der Szene – das Theater ebenso wie der Film, die Psychoanalyse ebenso wie die Soziologie. Aber was steckt hinter diesem (Allerwelts-)Begriff, und was leistet er? +

PUBLIKATION

Klassiker des polnischen Films

Christer Petersen, Christian Kampkötter, Peter Klimczak

In dieser ersten deutschsprachigen Publikationsreihe zum osteuropäischen Film ist jedem Land ein Band gewidmet, welcher sowohl das Individuelle als auch das Repräsentative der bedeutendsten Filmklassiker herausstellt. +

PUBLIKATION

Special Effects in der Wahrnehmung des Publikums

Michael Wedel

Der Sammelband vereint theoretische Grundlagentexte zu einer Wirkungsästhetik der Special Effects mit konkreten Fallstudien zur kulturellen Wahrnehmung und empirischen Publikumsrezeption in verschiedenen Mediengattungen vom Kinofilm bis hin zu Internet-Videos und Computerspielen. +