hide logo

What is ZeM?

The Brandenburg Centre for Media Studies (ZeM) is a joint research facility of eight universities of the state of Brandenburg.
+

ZeM membership

ZeM supports its members in their research and therefore offers various funding tools.
+


SYMPOSIUM

Precarity in Film

The symposium assembles European scholars and researchers to discuss the representation of precarity in contemporary and recent European cinema. The discussion will focus on both the differences in the diverse countries and regions, and on shared tendencies and structural similarities.
+

ZeM NEWS

SCHATTEN DER WELTSTADT von Willi Wollf und Ellen Richter (1925)

Ergänzend zur Stummfilmvorführung SCHATTEN DER WELTSTADT von 1925 am Filmmuseum Potsdam vom 06.Juli 2019 ein Interview der beiden Musiker Duncan Blythe und Daniel Stetich.
+

ZeM NEWS

"Negative Ambientalität - Elemente einer Medienphilosophie des Umweltlichen"

Am 21. Juni hat Julian Jochmaring, ehemaliger Stipendiat des ZeM, erfolgreich seine Dissertation an der Universität Potsdam verteidigt. Das ZeM gratuliert und wünscht Julian für seine zukünftige Laufbahn viel Erfolg!
+

PUBLIKATION

Die zu Boden gestürzte Maschine

Die von Ulrich Richtmeyer herausgegebenen »Maschinentexte aus Sanssouci« widmen sich der Neu- und Erstauflage sowie der Übersetzung jener kleineren maschinenphilosophischen Texte Julien Offray de La Mettries (1709–1751), die während seiner Potsdamer Lebensjahre entstanden sind.
+

PUBLIKATION

Wittgensteins Bilddenken

In seinem neuen Buch zeigt Ulrich Richtmeyer, dass der allgemein als ein Sprachphilosoph anerkannte Ludwig Wittgenstein auch ein sehr produktiver und eigenständiger Bildphilosoph gewesen ist und erweitert so unser Verständnis von Wittgensteins philosophischem Gesamtwerk.
+